28 Jahre HAKOM – vom Start-up zum Scale-up.

Mit fast 30 Jahren Know-how in der Energiewirtschaft, über 100 Kunden in 15 Ländern und 150+ erfolgreichen Projekten, hat sich HAKOM als starker und gefragter Partner der Energie Industrie positioniert. Seit 1991 beschreitet HAKOM stetig und erfolgreich seinen Erfolgsweg und ist verlässlicher und innovativer Partner seiner Kunden.


Die kleinsten Bauteile der Materie sind Elementarteilchen, die kleinsten Elemente der Energiewirtschaft sind Daten mit Zeitstempel, gesammelt in Zeitreihen. Je weiter in die Zukunft geblickt wird, desto bedeutender werden Zeitreihen für die Energiewirtschaft und jene, die auf sie angewiesen sind – Smart City, Industrie 2.0, Landwirtschaft 2.0, Smart Metering, IoT, autonomes Fahren oder 5G Mobilnetze sind nur einige Schlagworte, die unsere Welt nachhaltig verändern werden. Und das schon morgen. Dort werden Daten mit Zeitstempel der kleinste gemeinsame Nenner sein, die Elementarteilchen der Energiewirtschaft gesammelt in Zeitreihen, um komplexe Systeme zu steuern und zu verknüpfen. Ohne das Management von Zeitreihen und das auf allen Ebenen, wird unsere moderne Welt technisch nicht mehr funktionieren.


Dieser aktuelle und boomende Zukunftsmarkt ist das Kerngeschäft von HAKOM, die Elementarteilchen der Energiewirtschaft beherrschbar zu machen und Mehrwert zu schaffen. Daten mit Zeitstempel so anzureichern, dass aus Zahlen Werte werden. Das ist die gefragte Kompetenz von HAKOM.


Die Herausforderungen im Bereich Zeitreihenmanagement, in einem disruptiven Marktumfeld wie der Energiewirtschaft, sind enorm. Um sie zu meistern, bedarf es jahrzehntelanger Expertise und einem Commitment sich ausschließlich diesem hoch komplexen Thema mit Leidenschaft zu widmen. Die Fähigkeit der Validierung und dem Monitoring von Big Data, der Analyse von Big Data, egal aus welcher örtlichen Quelle, Systemumfeld, Formatierung oder Rasterung das Datenmaterial auch stammen mag und in diesem Prozess immer brauchbare Ergebnisse in knapper Zeit zu liefern, dazu bedarf es einer innovativen Basistechnologie wie jener von HAKOM:

  • Ingestion von Big Data in unschlagbarer Verarbeitungsgeschwindigkeit,
  • völlige Datenbankunabhängigkeit,
  • integrierte bewährte Energielogik,
  • perfekte API zur einfachen Integration in 3. Systeme,


sind einige Kernprämissen. Und damit das Ganze auch alltagstauglich bleibt, intuitiv und einfach zu bedienen ist, ohne Abstriche in Sachen Qualität oder Performance machen zu müssen, dafür hat HAKOM seine geschützte Technologie FeasyUse® entwickelt. Denn genial ist einfach und nicht komplex.

► 1991: HAKOM wird durch Thomas Hasleder und Stefan Komornyik gegründet.


► 1995: Entwicklung der ersten integrierten Optimierungslösung für Zeitreihen.


► 1999: Entwicklungsstart des voll integrierten HAKOM TSM Frameworks als Basistechnologie eines umfassenden Energiehandelssystems für den liberalisierten Strommarkt.


► 2000: Das neue HAKOM TSM Framework erreicht seine Marktreife. Österreichs größter Gashändler kann unter den Kunden der HAKOM Technologie begrüßt werden.


► 2001: Lieferung von TSM 1.0 – Time Series Manager – an österreichische Unternehmen.


► 2005: Kooperation mit dem Münchner Unternehmen metalogic AG.


► 2007: Erschließung des deutschen Energie Marktes.


► 2007: HAKOM gewinnt die ersten Energiekunden in der Russischen Föderation.


► 2008: Der bedeutende deutsche Hersteller ProCom GmbH setzt auf HAKOM TSM Technologie der 2. Generation.


► 2009: Markteintritt in Südosteuropa – Kunden in Ungarn, der Republik Nordmazedonien und Bulgarien entscheiden sich für die HAKOM TSM Technologie.


► 2015: Startschuss zur Entwicklung der 3. Generation der HAKOM TSM Technologie – IoT Technologie ist fest im Fokus.


► 2016-2018: Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) fördert die Entwicklung der HAKOM Big Data Suite mit einem sechsstelligem Euro Betrag. Die HAKOM Technologie ist fit für die Zukunft des Big Data. 


► 2017: Der 40. Kunden aus dem europäischen Energiemarkt wird für die Business Unit Solutions gewonnen.


► 2018: Startschuss zur Entwicklung der 4. Generation der HAKOM TSM Technologie gefördert durch die EU im Rahmen von „SME Instrument für PowerData“.


► 2018: HAKOM ist zu einem der Branchenplayer in Europa aufgestiegen – Quaternity GmbH, Twingz Development GmbH, Seven2One Informationssysteme GmbH, Virtimo AG und Kapsch AG, werden als Technologiepartner für die HAKOM Technologie in nur einem Jahr gewonnen.


► 2019: Mehr als 100 Player im Europäischen Energiemarkt setzen bereits die HAKOM TSM Technologie ein.


► 2020: Das EU Förderprogramm "Horizon 2020" und die Projektpipeline werden 2020 wieder zu einem spannenden und erfolgreichen Jahr für HAKOM machen.

Vom Start-up zum Scale-up.

Making Data Valuable.

28Jahre Partner der Energiewirtschaft.
150erfolgreiche Projekte.
+300Personenjahre Erfahrung.

HAKOM – innovativ, fokussiert, einzigartig!

Die hoch performate TSM Technologie konnte sich in den letzen Jahren durch ihre einfache Handhabung und umfangreiche Funktionalität im Bereich Energiedatenmanagement zum Markführer entwickeln.Einzigartiges Marktwissen – technologische Kompetenz – höchster Servicegrad.

Einzigartiges Marktwissen.

Mit über 300 Personenjahren in der Branche, kennt HAKOM die Herausforderungen der Energiewirtschaft im Bereich Zeitreihenmanagement wie kein anderes Unternehmen seiner Branche.

Technologische Kompetenz.

Technologie von HAKOM ist völlig plattformunabhängig, unlimitiert skalierbar, baut auf modernster Systemarchitektur auf und verbindet unlimitiert jegliche Datenquellen.

Höchster Servicegrad.

HAKOM ein von den Gründern und Eigentümern geführtes, etabliertes Unternehmens mit kurzen Entscheidungswegen. Mutige Entscheidungen treffen die Eigentümer mit Weitblick. Im Fokus stehen immer die Kunden, zum Ausdruck gebracht im Service Kompetenz Zentrum.

Management Team

DI Thomas Hasleder

Managing Partner


Geschäftsführer und Gründungsmitglied von HAKOM, zuständig für Forschung und Entwicklung sowie Produktmanagement und After Sales.


Thomas Hasleder schloss sein Studium der Technischen Wirtschafts- und Planungsmathematik an der Technischen Universität Wien ab. Seine wissenschaftliche Abschlussarbeit befasste sich bereits mit der Energiewirtschaft: „Kraftwerkseinsatzoptimierung unter schwierigen Bedingungen in Bezug auf Laständerungsrestriktionen“.


Hasleder leitet seit der Gründung des Unternehmens die Entwicklung der innovativen HAKOM Zeitreihentechnologie. Stetig entwickelte Hasleder mit strategischer Weitsicht die Technologie des HAKOM TSM Time Series Manager: Vom TSM Tool für eine monopolistische Energiewirtschaft, hin zu einer mächtigen Technologie für eine hoch kompetitiven Energie Industrie, die sich mit Themen wie Smart City, Elektromobilität oder IoT zu befassen hat.


Ein wichtiger Fokus von Hasleder liegt auch in der Verantwortung des Service Kompetenz Zentrums, das Kunden im Rahmen von Serviceverträgen technischen Support bietet. Kunden, die HAKOM Technologie einsetzen, haben immer einen starken Partner an ihrer Seite.


Thomas Hasleder ein E-Mail senden.

DI Stefan Komornyik

Managing Partner
 

Geschäftsführer und Gründungsmitglied von HAKOM, zuständig für Sales und Marketing sowie Strategie.


Stefan Komornyik schloss sein Studium der Technischen Wirtschafts- und Planungsmathematik an der Technischen Universität Wien ab. Seine Spezialisierung lag im Bereich der Energiewirtschaft. In seiner wissenschaftlichen Arbeit widmete sich Komornyik der Kraftwerkseinsatzoptimierung unter sehr komplexen Nebenbedingungen.


Komornyik leitet den Bereich Sales und Marketing und entwickelt die europäischen Märkte. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Konzeption maßgeschneiderter technologischer Pakete, die gegenwärtige und zukünftige Kundenbedürfnisse optimal abbilden. Dem Bereich Strategie wird bei HAKOM große Bedeutung beigemessen.


Der Energiemarkt ist zu komplex und von rasanter technischer Entwicklung, als dass auf Anforderungen erfolgreich reaktiv geantwortet werden könnte. Das Antizipieren technologischer Trends und die Zusammenarbeit mit leistungsfähigen strategischen Partnern, liegt im Bereich von Komornyik.


Stefan Komornyik ein E-Mail senden.